Der nächste wichtige Schritt zur Realisierung des Stadionneubaus am Wolfswinkel ist getan: In seiner Sitzung am Dienstag, 24. Juli, beschloss der Freiburger Gemeinderat mit großer Mehrheit die Satzung für den Bebauungsplan „Neues Fußballstadion am Flugplatz“.

„Mit dem Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan sind wir dem Bau des neuen Stadions einen großen Schritt näher gekommen“, sagte SC-Vorstand Oliver Leki nach der Ratssitzung im Bürgerhaus Zähringen. „Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und für das klare Votum im Gemeinderat.“ Mit 36 Ja-Stimmen bei vier Enthaltungen und vier Gegenstimmen wurde in der letzten Sitzung vor der Sommerpause der Bebauungsplan für das neue SC-Stadion am Wolfswinkel verabschiedet.

Vor der Abstimmung blickten die Beteiligten noch einmal auf die Stationen des siebenjährigen Planungsprozesses zurück: Nach einer erfolgreichen Standortsuche zwischen 2011 und 2014 hatte der Gemeinderat im November 2014 mit großer Mehrheit dem Grundsatzbeschluss für das neue Stadion am Wolfsbuck zugestimmt und gleichzeitig einen Bürgerentscheid beschlossen, um das Großprojekt durch die Bürgerschaft direkt zu legimitieren. Mit Entscheidung der Freiburgerinnen und Freiburger am 1. Februar 2015 für ein neues Stadion gab es ein endgültiges Votum für das Stadion, welches nun durch den Gemeinderatsbeschluss die wichtigste politische Hürde genommen hat.

Von nun an steht die Baugenehmigung für das Stadion im Fokus, diese wird durch das Regierungspräsidium Freiburg erteilt. Sie wird für den Oktober erwartet, sodass danach die ersten Bauarbeiten beginnen können.

error: Geschützter Inhalt